ITHCUP ein Turnier in der Spätsommersonne!

Der 11te  Ithcup wurde von drei Teams aus Alfeld gespielt. Manfred Otto mit Günter Grund und auch Osman Hussein mit Torsten Koch konnten 2 Begegnungen gewinnen Petra und Lutz Phillip konnten 3 von 5 Begegnungen gewinnen.  ....

2 spannende Tage in Essel!

AM SAMSTAG WURDE IN ESSEL DOUBLETTE GESPIELT.

Gewonnen hat die Doublette Leon Jentsch und Jan Philipp Krug.

...

AM SONNTAG TRIPLETTE ALS RANGLISTENTURNIER.

Im B-Turnier stand Familie Hahlbohm ( Angela, Karl und Oli ) im Finale. Das Spiel mussten sie 8 zu 13 an Christian Schumann, Matti Brandt und Florian Haller abgeben. Elina und Frank Schomburg mit Heinz Kamp erreichten das Viertelfinale im B-Turnier. Im Achtelfinale konnte das Team sich gegen das Alfelder Team Manfed Hörding, Osman Hussein und Klaus Hanßen durchsetzen. TURNIERSIEG FÜR LEON JENTSCH MIT FRANK UND MAX STUCHLICK.

GR. PARADIES PRIX JENA

17 Teams waren zum Gr. Prix Triplette im Paradies angetreten. Die SpielerInnen zum größten Teil aus dem Landesverband Ost im Schnitt 15 Jahre jünger als in den Westlandesverbänden. Auf hohem Niveau wurden viele Partien gestaltet. Die Protagonisten aus Alfeld Burga und Michel Schumacher mit der jungen Neueinsteigerin Julia überstanden die Barage nicht. Gespielt wurden 3 Vorrunden und dann Ko A und B Turnier. Das Siegerteam ....

ĎER TRAVEMÜNDE REPORT

FREITAG 

Für viele ist der Freitag der große Anreisetag. Nicht wenige sind 2019 schon am Montag angereist direkt nach der Travemünder Woche, jeden Tag waren mehr vor Ort und wie jedes Jahr wurden offene Partien in jeglicher Zusammensetzung oft per Zuruf vor der Bühne und um die Bühne in der Strandpromenade gespielt. Am FREITAG wird aus Spaß  und zur Teamabstimmung gespielt.

SAMSTAG

Triplette am Samstag.Über 400 Teams sind angetreten. Eine Neuerung beschleunigte den Anfang, am Freitagabend wurden die Paarungen schon gelost und mit Bahn ausgehängt. SPIELBEGINN war am Samstag  9 Uhr auf der Bahn. Die Alfelder Teams sind zum Teil mit Freunden aus anderen Städten ( Mannheim, Hameln,  Rethen, Bremen) angetreten. Frank Schomburg mit Eric und Peter Zipperling erreichte das 8tel Finale im B Turnier. Im B Turnier waren auch Elina Schomburg mit  Angela und Karl Hahlbohm und Michel Schille mit Heinz Kamp und Joachim Kamrad. Im D- Turnier war Peter Meyer mit zwei Nordlichtern. Ins A Turnier schaften es Annette Glüsen, Walburga Schumacher und Lisa Kamrad, sie mussten sich in der Quadrage Dem Team von Luzia Beil und ihren Bayern Mannen geschlagen geben. DEN A-Turniersieg holten sich Mika Everding, Sacha v. Pless und Domenique Tsuroupa, schon zum dritten Mal.

SONNTAG

Doublette am Sonntag. 512 Doubletten traten an. DIE ALFELDER Angela und Karl Hahlbohm schaften es ins 16tel im B- Turnier. Burga und Michel Schumacher schlossen im D Turnier mit der Quadrage ab, im C Turnier war das auch die Endstation für Elina Schomburg und Heinz Kamp. Den Turniersieg strebten  Sönke Backes  und Matthias Laukart an sie zeigten tolle Leistungen. Wahrscheinlich war es das spannenste Spiel in Trave 2019 im A- Viertelfinale BACKES/LAUKART gegen VON PLESS\TSUROUPA.  Eine 12 zu 5 Führung holten die Von Pless/Tsuroupa bis auf 11 Punkte auf. SPEKTAKULÄRE SCHWEINSCHÜSSE und Legen an der Auslinie auf 15 Meter und CARRAUSCHÜSSE WAREN DIE ZUTATEN FÜR DIESEN 2STÜNDIGEN BOULEKRIMI. IM HALBFINALE war allerdings Endstation. DER TURNIERSIEG GING AN ZWEI JUNGE SCHWEDEN Wilhelm Silferberg und Simon Akesson .

25 JAHRE ALLEZ ALLEE MIT FEUERWERK UND TURNIERREIHE

35 Teams waren zum Geburtstagsturnier gekommen. 3 RUNDEN FORME DOUBLETTE ODER TRIPLETTE WURDEN GeSPIELT. Gewinnen konnte Achille Santangelo und Florian Berief. Das Alfelder Ehepaar Schumacher gewann 2 Begegnungen. Der Verein hatte ein Bufett organisiert und an schließend konnte um 10 Uhr das Feuerwerk im Gr. GARTEN von der Graft bestaunt werden.

Gänseliesel Turnier in Göttingen standen Angela und Karl Hahlbohm mit Manfred Hörding im Finale B!

33 Teams waren in Göttingen zum 24. Gänselieselturnier angetreten. Der Veranstalter gab die Möglichkeit mit 4 Spielern das Turnier zu spielen, je Begegnung konnte neu ein Triplette zusammengestellt werden. Nach der Vorrunde wurde in Gruppen gespielt. ANGELA UND KARL HAHLBOHM 

MIT MANFRED HÖRDING ERREICHTEN PLATZ 2 IN DER B GRUPPE. Den Turniersieg teilten sich das Team Götzke Hanns , Till Götzke mit Jan Garner mit Felix Lemke, Reza Aghai und Konstantin Stinger. Das Finale A musste wetterbedingt im Spiel beendet werden.

Halbfinale B für Alfelder Paar in Kleefeld!

ZUM SAISONAUFTAKT IN KLEEFELD BELEGTE BURGA UND MICHEL SCHUMACHER PLATZ 3 IN DER B GRUPPE. PETRA PHILIPP UND FELIX LEMPE SPIELTEN EBENFALLS IM B TURNIER. 68 TEAMS WAREN ANGETRETEN. DAS TURNIER GEWANN MATTHIAS KÜHNECKE UND MIKA EVERDING.

LEINE-WESER-Team holt in Schüttdorf Platz zwei!

Beim Hallencup in Schüttdorf holen das Team Hameln/ Alfeld den 2. Platz. Heinz Kamp aus Hameln hatte eine gemischte Mannschaft aus SpielerInnen aus Hameln und Alfeld für den Hallencup in Schüttdorf gemeldet. Am 1. Spieltag im November gelang dir Qualifikation für die Finalrunde im Januar. Aus Alfeld war das Ehepaar Elina und Frank Schomburg mit dabei. Im Finale musste das Leine-Weser-Team den Grafschafter Boulespieler den Vortritt lassen. 

HALLENCUP HH A ZWISCHENRUNDE

4 Teams traten in der Zwischenrunde A in Gruppe 2 in Hamburg beim Hallencup an. TEAM ALF 1 schloss die Gruppe 7 zu 8 gewonnen Spielen ab. Gegen Ludhen wurde 3 zu 2 gespielt, gegen Heide 2 zu 3 und gegen Bremen ebenso 2 zu 3. Mit Platz 3 in Gruppe  wurde der Finalerunde der Besten 4 nicht erreicht. Viele Teams im Hallencup hatten sich durch norddeutsche Spitzenspieler verstärkt. In der Zwischenrunden A waren Mike Everding, David Gietkowski, Tarek Lahouel und andere anwesend als Spieler.

58 Teams beim Apfelsinen Ersatz Turnier!

58 Doublettenteams waren bei Odin zum Turnier. 4 RUNDEN FORMEL 100 WURDEN GESPIELT. DIE ALFELDER PETER MEYER UND KARL HAHLBOHM GEWANNEN 2 SPIELEN EBENSO DER ALFELDER MICHEL SCHILLE-SCHUMACHER MIT HEINZ KAMP AUS HAMELN. Das Turnier wurde von Till Götzke und Jahn Garner gewonnen.