Samstag 14.10.23 NPV TRAININGSWORKSHOP IN Alfeld!

Trainingsworkshop des NPV in der Region SÜD - Basic Legen und Schießen 

Konzept: Ein Ein-Tages -Workshop´s wird angeboten.

( im Boulepark Alfeld/Leine in der Region Süd Nds.)

Termin:  Samstag, den 14.10.23  im Boulepark Alfeld/Leine (Im Hindenburgstadion 4, 31061 Alfeld/ neben dem Schützenhaus Alfeld).

Beginn um 10.00 Uhr, Ende um 16.30 Uhr.

Inhalt: Grundelemente der zwei Spieltechniken des Pétanquespieles werden für Neueinsteiger/Einsteigerinnen in den Ligabetrieb erarbeitet. Für SpielerInnen mit ersten Ligajahren-Erfahrungen ist die Veranstaltung auch als Überprüfung und Wiederholung der Basic-Elemente nutzbar. Stand, Armschwung, Handtechnik stehen im Fokus des Workshops. Gearbeitet wird mit Bewegungsbeispielen von Slowmotion-Video und Slowmotion-Bewegungsaufnahmen der Teilnehmer/innen.

Workshop Leitung: Heinz Kamp, Michael Schille-Schumacher (C-Lizenztrainer/ B- Lizenztrainer  NPV)

Teilnehmer/innen Anzahl: 16 Teilnehmer/innen zwischen 16 Jahren und 99 Jahren.

Teilnehmer/innen-Gebühr:  40 Euro

Anmeldung und Info: Bei Michael Schille-Schumacher  Kontakt: Michael Schille-Schumacher, Eimser Weg 12, 31061 Alfeld/Leine, Mobil-Phone 0160/261 25 90, Michael.Schille-Schumacher@t-online.de.

 

 

14.10.23 Bouletraining NPV in Alfeld
Bouletraining NPV am 14.1023 in Alfeld.p
Adobe Acrobat Dokument 233.8 KB

12 haben die Prüfung TEIL 1 gestartet!

Prüfungsabnahme auch 2023 geplant im BOULEPARK ALF!

START 2023 für das Boulesportabzeichen! I

 

PRÜFUNGEN ZUM BOULE SPORTABZEICHEN

 

 PRÜFUNGSTERMINE mit anerkanntem Prüfer:

  Am Dienstag den 18.7.23  und am 22.8.23 von 17 bis 19 Uhr  im Boulepark Alfeld neben dem Schützenhaus Alfeld. 

( Um Anmeldung wird gebeten unter:  Michael.Schille-Schumacher@t-online.de ; Mobil 0160 261 25 90) .

Prüfungstermin für Gruppen auf eigenem Platz können vereinbart werden.

 

        

 

 Allgemeines zu den Legeprüfungen

Spielkugel ist die Kugel, die geworfen wird.

Die Spielkugel wird nach Wertung des jeweiligen Wurfs aus dem Spiel genommen.

Eine Kugel ist auf der Seite der Linie gültig, auf der sie den Boden berührt, d.h. mehr als die Hälfte der Kugel muss die Linie überschritten haben.

Die Farbfelder in den jeweiligen Skizzen gelten nur zur besseren Darstellung der Wertungsbereiche.

 

Allgemeines zu den Schießprüfungen

Treffkugel ist die Kugel, die zu treffen ist.
Spielkugel ist die Kugel, die geworfen wird.

Die Spielkugel wird nach jedem Wurf aus dem Spiel genommen.

Eine Kugel ist auf der Seite der Linie gültig, auf der sie den Boden berührt, d.h. mehr als die Hälfte der Kugel muss über der Linie sein. 

 

 

 

 

 

PRÜFUNGEN IM EINZELNEN

 

LEGEPRÜFUNG 1

(max 18 Punkte)

Die Spielkugel wird in 6 Versuchen in den Zielsektor mit unterschiedlichen Wertungsbereichen gelegt.
Bleibt die Spielkugel im gelben Wertungsbereich, gibt es 1 Punkt, im blauen 3 und in einem der grünen 2 Punkte.
Im blauen Wertungsbereich ist eine Zielkugel zentral unmittelbar vor dem hinteren grünen Wertungsbereich zu platzieren. Bei Berührung oder Bewegung der Zielkugel wird diese zurückgelegt.

 

LEGEPRÜFUNG 2

(max 18 Punkte)

Die Spielkugel wird in 6 Versuchen in den Zielkreis mit zwei Wertungsbereichen gelegt.
Bleibt die Kugel im grünen Wertungsbereich gibt es 2, im blauen 3 Punkte.
Im blauen Wertungsbereich ist eine Zielkugel zentral zu platzieren, ggf. zurückzulegen.

 

LEGEPRÜFUNG 3

(max 18 Punkte)

Die Spielkugel wird in 6 Versuchen in den Zielkreis mit 2 Wertungsbereichen gelegt, jedoch darf die Spielkugel erst hinter den Hinderniskugeln aufsetzen.
Die Hinderniskugeln liegen auf der Hälfte der Entfernung zwischen Abwurfkreis und Mitte des Zielkreises.
Bei Aufsetzen vor den Hinderniskugeln oder bei Berührung derselben gibt es 0 Punkte. Bleibt die Kugel im grünen Wertungsbereich, gibt es 2, im blauen 3 Punkte.
Im blauen Bereich ist eine Zielkugel zentral zu platzieren, die nach jedem Wurf ggf. zurückzulegen ist.

 

SCHIESSPRÜFUNG 1

(max 24 Punkte)

Die Treffkugeln sind mit 6 Versuchen aus dem Zielkreis zu schießen. Für jede geschossene Treffkugel, die sich außerhalb des Zielkreises befindet, erhält man 2 Punkte.
Gelingt es alle 6 Treffkugeln aus dem Zielkreis zu spielen, erhält man 6 Bonuspunkte.
Treffkugeln werden nicht zurückgelegt.
Bleibt die Spielkugel im Zielkreis liegen, gibt es 1 Bonuspunkt.
Für jede nicht benötigte Spielkugel gibt es einen weiteren Bonuspunkt. 

DETAIL-ANSICHT SCHIESSPRÜFUNG 1

(max 24 Punkte)

DPV-BSA-Tier1-detail

SCHIESSPRÜFUNG 2

 

(max 24 Punkte)

Die Treffkugeln sind mit 6 Versuchen aus dem Zielkreis zu schießen.
Verlässt die Treffkugel den Zielkreis, gibt es 3 Punkte. Verlässt mehr als eine Treffkugel den Zielkreis, gibt es je 3 Punkte. Wird eine Treffkugel berührt, ohne dass sie den Zielkreis verlässt, gibt es 1 Punkt.
Nach jedem Schuss werden die Treffkugeln ggf. auf ihre Ausgangsposition zurückgelegt.
Bleibt die Spielkugel im Zielkreis liegen, gibt es 1 Bonuspunkt.
Sobald man die maximale Punktzahl von 24 erreicht hat, ist die Prüfung erfüllt, auch wenn noch Spielkugeln vorhanden sind.

DETAIL-ANSICHT SCHIESSPRÜFUNG 2

(max 24 Punkte)

DPV-BSA-Tier2-detail

SCHIESSPRÜFUNG 3

 

(max 24 Punkte)

Die Treffkugel ist mit 6 Versuchen aus dem Zielkreisen mit zwei Wertungsbereichen zu schießen.
Verlässt die Treffkugel beide Wertungsbereiche, gibt es 3 Punkte. Bleibt sie im grünen liegen, gibt es 2 Punkte.
Wird sie nur berührt oder bleibt im gelben Wertungsbereich liegen, gibt es 1 Punkt.
Nach jedem Schuss wird die Treffkugel ggf. auf ihre Ausgangsposition zurückgelegt.
Bleibt die Spielkugel in einem der Wertungsbereiche liegen, gibt es 1 Bonuspunkt.

( AUS Seite des Deutschen Petanque Verbandes Rubrik Sportabzeichen )

 

 

 

 

 

Trainingsworkshop mit KLAUS Endreß in Alfeld

Boulesportabzeichen:

Zum 9 Mal gestaltete Carmen  und Klaus Endreß  einen Trainingsworkshop in Alfeld. 12 aus dem Alfelder-Kader stellten sich diesem intensiven Lernprogramm. Der Schwerpunkt bildete Schießausbildung und die Handstellung beim Wurf. EINE besondere Methode zur Schulungsunterstürzung ist die Videoanalyse, die der Trainer Klaus Endreß anwendet. Zum Workshop gehört ein Abend mit gemeinsamem Essen und der Videoanlyse. Dieses Jahr wurde dieser in einer ehemaligen Werkstatt durchgeführt. Trainer Klaus Endreß, der nun schon fast ein Jahrzehnt die Alfelder begleitet war sehr zufrieden mit der Entwicklung der TeilnehmerInnen und dass trotz Coronapause. Die Teilnehmerlnnen konnten per Rückmeldung weiteren Entwicklungsherausforderungen mitnehmen.  

Trainingsplan 2022